Werbung

Hinteregger in Helsinki gefeiert

Martin Hinteregger hat seine Karriere als Profi-Fußballer bekanntlich schon zu Beginn des Sommers beendet - beim Spiel von Eintracht Frankfurt um den UEFA Super Cup gegen Real Madrid war der Ex-Verteidiger trotzdem vor Ort.

Der 29-Jährige war nach Helsinki gereist, um sich das Spiel seines letzten Teams live im Stadion anzuschauen. Zu sehen bekam er eine 0:2-Niederlage. Vor dem Anpfiff hatte sich Hinteregger, der mit der Eintracht die Europa League gewann, in den Innenraum des Stadions begeben. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Von den zahlreich vertretenen Frankfurt-Fans wurde er dabei mit lauten „Hinti, Hinti“-Sprechchören gefeiert, schreibt die Bild-Zeitung.

Zudem klatschte sich der Österreicher mit seinen ehemaligen Kollegen ab und unterhielt sich angeregt. Er hatte bereits angekündigt, als Fan das ein- oder andere Eintracht-Spiel verfolgen zu wollen. (ÜBERSICHT: Die fixen Transfers aller Bundesliga-Klubs)

Vom Profi-Fußball hatte sich Hinteregger Ende Juni verabschiedet, seither steht er nur noch bei einer Amateurmannschaft in Österreich auf dem Platz.

Alles zur Bundesliga auf SPORT1: