HSV beendet enttäuschende Saison auf Platz vier

Die Hamburger schlagen Nürnberg (IMAGO/nordphoto GmbH/ Witke)
Die Hamburger schlagen Nürnberg (IMAGO/nordphoto GmbH/ Witke)

Der Hamburger SV hat eine abermals enttäuschende Saison in der 2. Fußball-Bundesliga zumindest halbwegs versöhnlich abgeschlossen. Die Mannschaft von Trainer Steffen Baumgart, die auch im sechsten Anlauf den Wiederaufstieg verpasste, siegte am letzten Spieltag mit 4:1 (3:1) gegen den 1. FC Nürnberg.

Robert Glatzel erzielte für die Hanseaten seine Saisontreffer 20, 21 und 22 (6./28./90.+5, Foulelfmeter), der Stürmer zog damit nach Treffern mit Haris Tabakovic (Hertha BSC) und Christos Tzolis (Fortuna Düsseldorf) gleich. Lukas Schleimer (16.) hatte zwischenzeitlich für den Club ausgeglichen, Lukasz Poreba (22.) den HSV aber schnell wieder in Führung geschossen.

Die Hamburger beenden die Saison damit zum vierten Mal seit dem Abstieg auf Rang vier, in den anderen beiden Spielzeiten im Unterhaus waren sie in der Relegation gescheitert. Auch für Nürnberg ist eine kaum zufriedenstellende Spielzeit vorbei.