HSV-Sportvorstand Kuntz: Mit Baumgart zum Aufstieg

Kuntz ist der neue starke Mann beim HSV (OZAN KOSE)
Kuntz ist der neue starke Mann beim HSV (OZAN KOSE)

Für Stefan Kuntz zählt in seiner neuen Rolle als Sportvorstand des Hamburger SV nur die schnelle Rückkehr in die Fußball-Bundesliga. "Wir wissen im Moment noch gar nicht, wer letztendlich bei uns bleibt. Ich halte es aber trotzdem für legitim, das Ziel Aufstieg anzugeben", sagte der Ex-Europameister und frühere U21-Nationaltrainer bei Sky.

"Du musst am 30. Spieltag noch die Chance haben, auf Platz eins, zwei und drei zu stehen", ergänzte der 61-Jährige, der im HSV-Vorstand auf Jonas Boldt gefolgt ist. Die Hamburger waren 2018 in die 2. Liga abgestiegen und scheiterten seitdem stets am Aufstieg.

Der soll mit Trainer Steffen Baumgart gelingen, dem Kuntz erneut "Rückendeckung" gab. "Wir tauschen uns jeden Tag aus. Es ist sehr viel Substanz und Ideenreichtum da. Deswegen bin ich komplett davon überzeugt, dass er die richtige Entscheidung ist", sagte Kuntz.

Boldt hatte Baumgart im Februar als Nachfolger für Tim Walter verpflichtet und ihn mit einem Vertrag bis 2025 ausgestattet. Auf Relegationsplatz drei gestartet, verspielte der HSV unter dem Ex-Kölner fünf Punkte Vorsprung auf Fortuna Düsseldorf - so reichte es am Ende nur zu Platz vier.