Werbung

HSV mit zweitem Sieg unter Baumgart

Baumgart und der HSV halten Schritt (Jürgen Fromme)
Baumgart und der HSV halten Schritt (Jürgen Fromme)

Der Hamburger SV hat in der 2. Fußball-Bundesliga seine Talfahrt gestoppt und den Relegationsplatz zurückerobert. Im vierten Spiel unter Trainer Steffen Baumgart gelang den Hanseaten beim 3:0 (1:0) gegen Aufsteiger SV Wehen Wiesbaden der zweite Erfolg, damit fuhren die vier Top-Teams im Unterhaus am 26. Spieltag allesamt Siege ein.

Miro Muheim (33.), Laszlo Benes (51.) mit einem frech ausgeführten Freistoß und Ransford-Yeboah Königsdörffer (85.) trafen für den HSV. Mit 44 Punkten geht der einstige Bundesliga-Dino in die Länderspielpause, Stadtrivale FC St. Pauli (54) und auch Holstein Kiel (49) sind deutlich voraus, DFB-Pokalhalbfinalist Fortuna Düsseldorf (43) macht von hinten weiterhin Druck.

"Wir haben heute einen guten Job gemacht", sagte Mittelfeldspieler Ludovit Reis: "Nach der Länderspielpause nehmen wir das positive Gefühl aus diesem Heimerfolg mit und gehen gemeinsam in den Endspurt der Saison."

Der HSV begann im Volkspark furios, bereits in der ersten Minute klatschte der Versuch von Bakery Jatta in seinem 200. Spiel für die Rothosen an den Pfosten. Bis zum Seitenwechsel trafen die Hamburger noch zwei weitere Mal Aluminium - aber auch ins Tor durch den abgefälschten Schuss von Muheim.

Kurz nach der Pause sorgte Benes für Ruhe. Der Slowake überlistete bei seinem Freistoß die Mauer der Gäste: Alle Wiesbadener sprangen hoch, Benes schob den Ball lässig unter den Stollen hindurch, Florian Stritzel im Tor war nicht schnell genug unten im Eck. Königsdörffer beseitigte nach starkem Zuspiel von Benes in der Schlussphase alle Zweifel.