Innenverteidiger Knoche verlässt Union Berlin

Robin Knoche verlässt Köpenick (Max Ellerbrake)
Robin Knoche verlässt Köpenick (Max Ellerbrake)

Innenverteidiger Robin Knoche verlässt den Fußball-Bundesligisten Union Berlin nach vier Jahren in diesem Sommer. Das teilten die Köpenicker am Montag mit. Knoche war 2020 nach Berlin gewechselt, der Vertrag des 31-Jährigen läuft aus, über eine Verlängerung gab es keine Einigung. Am Samstag hatte er mit Union den dramatischen und emotionalen Klassenerhalt durch einen 2:1-Sieg gegen den SC Freiburg gefeiert.

In 157 Einsätzen brachte es Knoche für die Berliner auf elf Tore. Das Ziel des Innenverteidigers ist noch nicht bekannt. Neben Knoche wird auch Mittelfeldspieler Brenden Aaronson (23) den Verein verlassen, der Amerikaner geht nach dem Ende seiner Leihe zurück zu Leeds United. Auch die Zeit von Ersatzkeeper Jakob Busk (30) endet nach acht Jahren bei Union.