Werbung

Köhler gewinnt WM-Gold über 100 m Schmetterling

Angelina Köhler gewinnt Gold in Doha (MANAN VATSYAYANA)
Angelina Köhler gewinnt Gold in Doha (MANAN VATSYAYANA)

Kurzbahn-Europameisterin Angelina Köhler hat bei der Schwimm-WM in Doha Gold über 100 m Schmetterling gewonnen und sich damit zur ersten deutschen Weltmeisterin im Becken seit 15 Jahren gekrönt. Die 23-Jährige schlug am Montag in 56,28 Sekunden an und sicherte sich mit ihrer ersten WM-Medaille zugleich das Ticket für die Olympischen Spiele in Paris.

"Ich kann es noch nicht ganz so verarbeiten, was grade passiert ist. Ich zittere auch am ganzen Körper", sagte Köhler: "Der Sieg hat mir einfach unfassbar viel bedeutet, weil ich davon schon träume, seit ich ein Kind bin."

Silber ging an die Amerikanerin Claire Curzan vor der Schwedin Louise Hansson. Zuletzt hatte bei den Frauen Britta Steffen 2009 in Rom WM-Gold im Becken über 50 und 100 m Freistil für Deutschland geholt.

Köhler war als Schnellste des Halbfinals am Sonntag mit ihrem zweiten deutschen Rekord (56,11 Sekunden) innerhalb eines Tages in den Endlauf eingezogen. Bereits im Vorlauf hatte die Berlinerin ihre eigene Bestmarke, die sie bei der WM in Fukuoka aufgestellt hatte, um 64 Hundertstelsekunden unterboten.