Köln und Darmstadt sind die Absteiger - Rekordabsteiger bleibt Nürnberg

Stieg mit Köln ab: Timo Schultz (INA FASSBENDER)
Stieg mit Köln ab: Timo Schultz (INA FASSBENDER)

Der 1. FC Köln ist zum siebten Mal aus der Fußball-Bundesliga abgestiegen. Der Abstieg der Geißböcke war nach dem 1:4 beim 1. FC Heidenheim am 34. Spieltag besiegelt. Die Kölner waren zuvor in den Spielzeiten 1997/98, 2001/02, 03/04, 05/06, 11/12 und 17/18 abgestiegen.

Der zweite Abstieg nach 2016/17 für Darmstadt 98 aus dem Fußball-Oberhaus war bereits nach Abschluss des 31. Spieltags und einer 0:1-Niederlage gegen Heidenheim fix.

Den Rekord für die meisten Abstiege hält weiterhin der 1. FC Nürnberg, der insgesamt neunmal aus der Bundesliga abgestiegen ist. - Die Rekord-Absteiger der Fußball-Bundesliga:

9 Abstiege:

1. FC Nürnberg

8 Abstiege:

Arminia Bielefeld

7 Abstiege: Hertha BSC, 1. FC Köln

6 Abstiege:

MSV Duisburg, VfL Bochum, Karlsruher SC, Hannover 96, Fortuna Düsseldorf

5 Abstiege:

KFC Uerdingen, FC St. Pauli, Schalke 04

SID xpl xcg xhj om