Werbung

Keane über Haaland: "Wie ein Viertligaspieler"

Haaland im Topspiel gegen Arsenal (DARREN STAPLES)
Haaland im Topspiel gegen Arsenal (DARREN STAPLES)

Der frühere Weltklassespieler Roy Keane war einst bekannt für seine harten Tacklings, auch Alf-Inge Haaland kann davon ein Lied singen. Jetzt hat der Ire, inzwischen TV-Experte bei Sky Sports, dessen Sohn Erling attackiert - allerdings verbal.

"Das Niveau seines Spiels ist so armselig. Nicht nur heute", schimpfte Keane nach dem Topspiel der Premier League zwischen Manchester City und dem FC Arsenal (0:0). "Vor dem Tor ist er der Beste der Welt", meinte Keane, "aber sein allgemeines Spiel ist für solch einen Spieler armselig. Er muss sich da steigern. Er ist fast wie ein Spieler aus der League Two (englische vierte Liga, d.Red.). So sehe ich ihn."

Grundsätzlich sei Haaland ein "brillanter, fantastischer Stürmer", ergänzte Keane. Doch er müsse weiter hart an sich arbeiten und werde seine Schwächen sicher "in den nächsten Jahren ausbessern", meinte der 52-Jährige.

Tatsächlich wurde City-Angreifer Haaland von Arsenals Abwehrduo William Saliba und Gabriel abgemeldet. In den jüngsten fünf Pflichtspielen für Manchester und Norwegen blieb er damit ohne Tor, in den vergangenen vier Premier-League-Partien hat er nur einmal getroffen.

Keane und die Familie Haaland verbindet eine besondere Geschichte: Der frühere Kapitän von Manchester United leistete sich einst ein schlimmes Foul am damaligen City-Profi Alf-Inge Haaland. Dieser hatte ihn nach einem Spiel vier Jahre zuvor als Schauspieler bezeichnet, als Keane sich bei einem Tackling gegen Haaland das Kreuzband riss.