Werbung

Klopp mit Liverpool weiter auf Kurs - Haaland gibt Comeback

Tritt am Saisonende zurück: Jürgen Klopp (IMAGO/David Rawcliffe)
Tritt am Saisonende zurück: Jürgen Klopp (IMAGO/David Rawcliffe)

Jürgen Klopp und der FC Liverpool bleiben in der englischen Premier League unbeirrt auf Kurs. Die Mannschaft des deutschen Teammanagers, der nach der Saison zurücktreten wird, ließ am Mittwoch dem FC Chelsea beim 4:1 (2:0) an der Anfield Road keine Chance und baute ihren Vorsprung an der Tabellenspitze wieder auf fünf Punkte aus.

Diogo Jota (23.) und Conor Bradley (39.) mit seinem ersten Tor für die Profis sorgten schon in der ersten Hälfte für klare Verhältnisse. Zudem traf Darwin Nunez (45.+2) per Foulelfmeter nur den rechten Pfosten - Klopp mochte schon vor der Ausführung gar nicht hinsehen. Nach dem Seitenwechsel machte der frühere Leipziger Dominik Szoboszlai (65.) alles klar. Nach Chelseas Anschlusstreffer durch Christopher Nkunku (71.), ebenfalls ehemaliger RB-Profi, stellte Luiz Diaz (79.) den alten Abstand wieder her.

Mit 51 Punkten liegt Klopps Team nach 22 Spielen auf Rang eins. Fünf Punkte hinter Liverpool lauert Titelverteidiger Manchester City, der beim Comeback von Stürmer Erling Haaland mühelos mit 3:1 (2:0) gegen den abstiegsbedrohten FC Burnley gewann. Die Mannschaft von Pep Guardiola hat allerdings eine Partie weniger absolviert. Der FC Arsenal ist Dritter (46).

Der argentinische Weltmeister Julian Alvarez brachte die Skyblues (16./22.) mit einem Doppelpack in Führung, Rodri (46.) entschied die Partie unmittelbar nach dem Seitenwechsel. In der 71. Minute kam dann Haaland zu seinem ersten Einsatz seit dem 6. Dezember. Der Norweger hatte wegen einer Stressreaktion im Fuß fast acht Wochen pausieren müssen.