Knöchelbruch: Tour-Aus für Roglic-Helfer Wlassow

Vorerst nicht mehr auf dem Rad: Alexander Wlassow (MARCO BERTORELLO)
Vorerst nicht mehr auf dem Rad: Alexander Wlassow (MARCO BERTORELLO)

Für Alexander Wlassow vom deutschen Red-Bull-Bora-hansgrohe-Team ist die Tour de France vorzeitig beendet. Beim Edelhelfer des slowenischen Mitfavoriten Primoz Roglic in den Bergen diagnostizierten die Ärzte einen Tag nach seinem schweren Sturz auf der Schotter-Etappe laut Angaben seines Teams einen Knöchelbruch. Wie lange der 28 Jahre alte Russe pausieren muss, blieb am Ruhetag der Frankreich-Rundfahrt zunächst offen. Für Roglics Sieghoffnungen bedeutet Wlassows Aus einen weiteren Dämpfer, nachdem der Kapitän von seinem Team bisher nur mäßig Hilfe erhalten hatte.