Kein Eigentor: UEFA gibt Olmo das 2:1

Konnte den Gegentreffer nicht verhindern: Jules Kounde (FABRICE COFFRINI)
Konnte den Gegentreffer nicht verhindern: Jules Kounde (FABRICE COFFRINI)

Doch noch kein Eigentor-Rekord: Die UEFA hat den Treffer zur 2:1-Führung der spanischen Fußball-Nationalmannschaft im Halbfinale gegen Frankreich doch noch Dani Olmo zugeschrieben. Der Offensivspieler von RB Leipzig traf damit im dritten EM-Spiel in Folge für die Spanier.

Zunächst hatte die UEFA Frankreichs Verteidiger Jules Kounde als Schützen angegeben, es wäre das elfte Eigentor der laufenden Europameisterschaft und die Einstellung der "Bestmarke" aus dem Jahr 2021 gewesen.

Vor der EM 2021 hatte der Rekord nur bei drei Toren gestanden. Bis zum Finale am Sonntag kann die "Bestmarke" noch egalisiert werden.