Kung Phil Fighting im Main Event

Kung Phil Fighting im Main Event
Kung Phil Fighting im Main Event

Er war bereits Julius Cäsar, Darth Vader, ein Zirkusdirektor und vieles mehr. Wenn Phil Hellmuth die Bühne des wichtigsten Pokerturniers der Welt betritt, dann sollen sich alle Augen auf ihn richten.

Für seine Verhältnisse war es eher ein unspektakuläres Erscheinen, dafür aber mit hochkarätiger Entourage. Hellmuth betrat im schwarzen Sport-Outfit zu den Klängen von Carl Douglas Klassiker „Kung Fu Fighting“ das Horseshoe Event Center. Ihm folgten Poker-Veteran Scotty Nguyen, Kommentator und Comedian Joe Stapleton, Schauspielerin Shannon Elizabeth und Pokerpro Dan „Jungleman“ Cates.

Nach einem kurzen Kung Fu Tritt von Elisabeth gegen Cates war der Showteil relativ zügig beendet und Hellmuth nahm am Tisch Platz.

Die Pokerwelt ist seit Jahren gespalten, ob der Sinnhaftigkeit seiner Auftritte. Allerdings wird Hellmuth bei seinen Acts mittlerweile von Dutzenden Kameras begleitet und auf den sozialen Medien tausendfach verbreitet.

Hellmuth wird ein sehr zurückhaltendes Spiel nachgesagt, sein Image ist eher konservativ. Um so überraschender dürfte daher für Kritiker seines Spiel die folgenden Bluffs sein, die Hellmuth im Laufe des ersten Tages auspackte:

Das Main Event erlebte gestern den dritten von vier Starttagen. Aber auch an beiden Tagen 2 sind späte Registrierungen noch möglich. Bisher ist noch nicht abzusehen, ob der Teilnehmerrekord des vergangenen Jahres von 10.043 Spielern gebrochen werden kann.