Werbung

Länderspiele nicht in Gefahr: Entwarnung bei Pavlovic

Aleksandar Pavlovic gab Entwarnung (KIRILL KUDRYAVTSEV)
Aleksandar Pavlovic gab Entwarnung (KIRILL KUDRYAVTSEV)

Entwarnung bei Aleksandar Pavlovic: Das Toptalent vom deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München wird am Montag wie geplant erstmals zur deutschen Nationalmannschaft reisen, obwohl er beim Pflichtsieg bei Darmstadt 98 (5:2) benommen ausgewechselt werden musste. "Es ist nichts Schlimmes, Gott sei Dank", erklärte Pavlovic mit einem dick geschwollenen linken Auge. Der 19-Jährige war in der zweiten Halbzeit mit Oscar Vilhelmsson zusammengeprallt.

Pavlovic war von Nagelsmann am Donnerstag erstmals nominiert worden. "Es ist schwer zu realisieren. Aber es ist eine schöne Sache, über die man sich freuen kann. Ich reise mit sehr viel Selbstvertrauen an", sagte der Mittelfeldspieler nach der Begegnung am Böllenfalltor und fügte an: "Es ist ein Erlebnis, dabei zu sein. Ich will alles reinhauen."

Pavlovic musste sich zwischen Deutschland und Serbien entscheiden. "Mein Plan war es, mich erst nach der EM in diesem Jahr zu entscheiden. Diese Entscheidung musste ich nun sofort treffen", hatte Pavlovic gegenüber der Bild-Zeitung erklärt.

Die DFB-Auswahl trifft am 23. März in Lyon auf Vize-Weltmeister Frankreich, drei Tage später geht es in Frankfurt gegen die Niederlande.