Werbung

Märtens und Gose im Finale - Köhler mit deutschem Rekord

Europameister über 400 m Freistil: Lukas Märtens (PHILIP FONG)
Europameister über 400 m Freistil: Lukas Märtens (PHILIP FONG)

Die Europameister Lukas Märtens und Isabel Gose haben bei der Schwimm-WM in Doha zum Auftakt der Beckenwettbewerbe das Finale über 400 m Freistil erreicht. Der Magdeburger Märtens, WM-Dritter von 2023, zog in 3:44,77 Minuten am Sonntagmorgen als Vorlauf-Zweiter in den Endkampf am Nachmittag (ab 17 Uhr MEZ) ein. Gose (Magdeburg) schlug als insgesamt Dritte in 4:05,48 Minuten an.

Angelina Köhler schwamm derweil in deutscher Rekordzeit von 56,41 Sekunden als Vorlaufschnellste ins Halbfinale über 100 m Schmetterling am Nachmittag. Die 23 Jahre alte Berlinerin verbesserte ihre eigene Bestmarke (57,05), die sie bei der vergangenen WM in Fukuoka aufgestellt hatte, dabei um 64 Hundertstelsekunden.

Das Halbfinale am Nachmittag erreichten auch die Brustschwimmer Melvin Imoudu (Potsdam) und Lucas Matzerath (Frankfurt) über 100 m. Matzerath wurde Vorlauf-Fünfter in 59,43 Sekunden, Imoudu landete auf Rang acht in 59,72 Sekunden.

Sven Schwarz (Hannover) verpasste hingegen über 400 m Freistil als 16. (3:47,82 Minuten) das Finale.