Marcel Sabitzer: Ganz wichtig - und "ein geiler Typ"

Marcel Sabitzer will wieder jubeln (INA FASSBENDER)
Marcel Sabitzer will wieder jubeln (INA FASSBENDER)

Edin Terzic wollte sich gar nicht entscheiden müssen. "Alles" schätze er an Marcel Sabitzer, schwärmte der Trainer von Borussia Dortmund vor dem Champions-League-Halbfinale gegen Paris St. Germain am Abend (21.00 Uhr/DAZN). "Er ist ein spezieller Typ, ein außergewöhnlich toller Spieler, einer, der unbedingt gewinnen will, der gerne vorweggehen möchte."

Der Österreicher spielte tatsächlich zuletzt herausragend, sowohl in der Champions League gegen Atletico Madrid als auch in der Liga bei Borussia Mönchengladbach oder gegen Bayer Leverkusen. Beim niederschmetternden 1:4 bei RB Leipzig fehlte der Mittelfeldspieler am Wochenende krankheitsbedingt. "Wir sind umso glücklicher, dass er sich deutlich besser fühlt", sagte Terzic, "wir brauchen ihn in der Form von vor seiner Erkrankung, dann wird er von sich aus zeigen, wie wichtig er für unsere Mannschaft ist."

BVB-Kapitän Emre Can fasste seine Einschätzung in der Antwort auf die Frage einer österreichischen Journalistin etwas knapper zusammen: "Speziell. Aber er ist ein geiler Typ - wie die meisten Österreicher."