McDonald's profitiert von Preiserhöhungen - Aktie legt zu

CHICAGO (dpa-AFX) -Der Fastfood-Konzern McDonald's US5801351017 hat im dritten Quartal stärker zugelegt als erwartet. So stieg der Umsatz im Jahresvergleich um 14 Prozent auf knapp 6,7 Milliarden US-Dollar (6,3 Mrd Euro), wie das Unternehmen am Montag in Chicago mitteilte. Auf vergleichbarer Basis legten die Erlöse um 8,8 Prozent zu. Dabei vergleicht McDonald's die Erlöse derjenigen Restaurants, die mindestens in den vergangenen 13 Monaten geöffnet waren. Analysten hatten im Schnitt mit einem Plus von knapp 7,8 Prozent gerechnet. Die Burger-Kette profitierte unter anderem von Preiserhöhungen und Werbekampagnen.

Dennoch verzeichnete McDonald's im abgelaufenen Jahr damit das bislang schwächste Wachstum in diesem Jahr. Das Management hatte bereits im Juli mit Blick auf die hohe Inflation und steigenden Zinsen vor einer möglichen Abschwächung der Entwicklung gewarnt. Netto verdiente McDonald's rund 2,3 Milliarden Dollar nach knapp 2 Milliarden ein Jahr zuvor. Dabei bremsten Restrukturierungskosten den Gewinnanstieg etwas. Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis je Aktie legte um 19 Prozent auf 3,19 Dollar zu und fiel ebenfalls besser aus als vom Markt prognostiziert. Vorbörslich stieg die Aktie 2,1 Prozent.