Mitfavorit England verpatzt EM-Generalprobe

Englands Kapitän Harry Kane (GLYN KIRK)
Englands Kapitän Harry Kane (GLYN KIRK)

Kapitän Harry Kane hat mit dem Titelaspiranten England die Generalprobe für die Fußball-EM verpatzt. Im letzten Test gegen Island verloren die Three Lions um den Torjäger des FC Bayern mit 0:1 (0:1) und enttäuschten auf ganzer Linie.

Jon Dogur Thorsteinsson (12.) brachte die Gäste im Wembley-Stadion früh in Führung, dabei machte Torhüter Aaron Ramsdale nicht die beste Figur - ebenso wie seine Vorderleute. Die große Chance zum Ausgleich vergab zunächst Kane mit einem Volleyschuss nach Hereingabe von Cole Palmer (28.). Nach der Pause scheiterte Palmer allein vor dem Tor (54.).

Anders als beim 3:0 gegen Bosnien-Herzegowina am vergangenen Montag, als die meisten Stammkräfte zunächst fehlten, setzte Teammanager Gareth Southgate von Beginn an auf Kane und Co. - mit acht Wechseln in der Startelf. Noch nicht dabei: Jude Bellingham vom Champions-League-Sieger Real Madrid.

Die EM beginnt für England am 16. Juni in Gelsenkirchen gegen Serbien. Weitere Gegner in der Gruppe C sind Dänemark und Slowenien.