Werbung

Mittelfinger für die Kurve: Inter-Profi Acerbi droht Strafe

Francesco Acerbi reagiert auf die Gesänge (IMAGO/Giuseppe Maffia)
Francesco Acerbi reagiert auf die Gesänge (IMAGO/Giuseppe Maffia)

Ein Auswärtstor, und dann der Mittelfinger für die Fankurve: Dem italienischen Fußball-Nationalspieler Francesco Acerbi von Inter Mailand droht nach seiner beleidigenden Geste eine Strafe in der Serie A. Acerbi hatte während Inters Sieg am Samstag bei der AS Rom (4:2) den Heimfans den Mittelfinger entgegengestreckt, nun ermittelt der italienische Fußballverband. Acerbi, lange Jahre aktiv bei Romas Lokalrivalen Lazio, war von den Fans mit Sprechchören beleidigt worden.

Vorausgegangen war Acerbis Treffer zum 1:0 nach einer Ecke, dieser wurde recht langwierig vom VAR überprüft. Während der Wartezeit bedachten die Roma-Fans den 36-Jährigen mit Schmähgesängen, Acerbi reagierte. Dem Schiedsrichtergespann entging die Szene, auf zahlreichen Fotos wurde sie aber festgehalten, der Verband reagierte daher.

Acerbi, von 2018 bis 2023 für Lazio aktiv, soll in den kommenden Tagen befragt werden. Möglich ist eine Geldstrafe oder gar eine Sperre. Inter, mit den früheren Gladbachern Yann Sommer und Marcus Thuram, führt die Serie A souverän an. Die letzte und bislang einzige Liganiederlage der Saison datiert unverändert vom 27. September 2023.