Moto2: Rückkehrer Schrötter verpasst die Punkte

Schrötter verpasste die Punkte knapp (RONNY HARTMANN)
Schrötter verpasste die Punkte knapp (RONNY HARTMANN)

Motorrad-Pilot Marcel Schrötter hat bei seiner unverhofften Rückkehr auf den Sachsenring die Punkteränge verpasst. In der Moto2 fuhr der 31-Jährige, der eigentlich in der Supersport-WM startet und bei seinem Heimrennen als Ersatzmann für den Türken Deniz Öncü beim Red Bull KTM Ajo-Team einspringt, auf den 17. Platz.

Den Sieg holte sich Fermin Aldeguer aus Spanien vor dem Briten Jake Dixon und Ai Ogura aus Japan. In der WM führt Sergio Garcia (Spanien) mit 147 Punkten vor Ogura (140) und dem US-Amerikaner Joe Roberts (123). Aldeguer (108) verbesserte sich auf Platz vier.

Schrötter hatte das Rennen im Vorfeld bereits als das "absolute Highlight der Saison" bezeichnet: "Aber dieses Mal ist es für mich etwas ganz Besonderes." Dass er die Chance bekommen habe, als Ersatz für Öncü dabei zu sein, sei "mega-cool".

Schrötter war bereits im niederländischen Assen eingesprungen. Er wolle das Wochenende "einfach nur genießen", sagte der Oberbayer, der von 2013 bis 2022 als Fixstarter in der Moto2 angetreten war und 2019 in Sachsen Dritter wurde.