Musiala-Diagnose da!

Wenn der FC Bayern am Samstag auf den 1. FC Heidenheim (ab 15:30 Uhr im Liveticker) trifft, dann kann der deutsche Rekordmeister nicht auf Jamal Musiala zurückgreifen. Der 20-Jährige hat sich am Mittwoch beim 2:1 gegen Galatasaray Istanbul einen kleinen Muskelfaserrisses im linken hinteren Oberschenkel zugezogen.

Nach SPORT1-Informationen beträgt die Ausfallzeit mindestens zwei Wochen. Damit hat die Verletzung auch Folgen für Bundestrainer Julian Nagelsmann. Musiala muss die anstehenden Länderspiele der deutschen Nationalmannschaft gegen die Türkei und Österreich absagen.

Nicht der erste Muskelfaserriss bei Musiala

Was war passiert? Schon im ersten Durchgang wurde Musiala von Harry Kane im gegnerischen Strafraum geschickt, konnte den Flachpass aber nicht mehr erreichen. Dabei hatte sich der Nationalspieler verletzt und sofort seine Auswechslung anzeigt. Erst behandelte das medizinische Personal Musiala noch auf dem Platz, dann ging er gemeinsam mit den Betreuern vom Feld und wurde in der 40. Minute durch Thomas Müller ersetzt.

Zunächst war die Schwere der Verletzung unklar. Bayern-Coach Thomas Tuchel gab allerdings schon kurz nach dem Spiel wenig optimistisch. „Es gibt keine guten Nachrichten. Es ist eine Muskelverletzung am hinteren Oberschenkel. Im schlimmsten Fall ein Faserriss“, sagte der 50-Jährige bei DAZN.

Bitter für Musiala: Schon im März war der Youngster wegen einer Oberschenkelverletzung ausgefallen, verpasste zwei Auftritte des DFB-Teams.

Und auch im August hatte der Mittelfeldspieler wegen eines Muskelfaserrisses im Oberschenkel in zwei Partien passen müssen.