Werbung

Nagelsmann stellt ersten Kader im EM-Jahr am 14. März vor

Nagelsmann macht aus seinem Kader noch ein Geheimnis (RONNY HARTMANN)
Nagelsmann macht aus seinem Kader noch ein Geheimnis (RONNY HARTMANN)

Bundestrainer Julian Nagelsmann wird seinen ersten Kader im EM-Jahr am 14. März präsentieren. Das geht aus einem am Sonntag veröffentlichten Zeitplan des Deutschen Fußball-Bunds (DFB) hervor. Vier Tage später kommt die Mannschaft in Frankfurt zur Vorbereitung auf die Testspiele in Lyon gegen Frankreich (23. März) und in Frankfurt gegen die Niederlande (26.) erstmals zusammen.

Nagelsmann hatte sich am Rande der Auslosung für die Nations League am vergangenen Donnerstag noch nicht in die Karten blicken lassen, aber bereits Hinweise gegeben. "Ich bin sehr weit", sagte der Bundestrainer über sein Kader-Mosaik für die Heim-Europameisterschaft vom 14. Juni bis 14. Juli, "aber lasst euch mal überraschen."

Es ist jedoch fest damit zu rechnen, dass neben den etablierten Kräften auch Senkrechtstarter Deniz Undav vom VfB Stuttgart erstmals nominiert wird. Das hatte DFB-Sportdirektor Rudi Völler bereits angedeutet.

Auch über ein Comeback von Rio-Weltmeister Toni Kroos (Real Madrid) war zuletzt spekuliert worden. Nagelsmann nannte dies zuletzt "einen interessanten Gedanken". Völler öffnete die Tür ein Stückchen weiter: "Er ist immer noch ein Weltklassespieler, der zu Mächtigem fähig ist", sagte er.

Auf die Zielgerade der Vorbereitung biegt Nagelsmann mit seinem Team nach dem Bundesliga-Finale am 26. Mai ein. Dann ruft der Bundestrainer seinen Kader für ein Trainingslager in Blankenhain (Thüringen) zusammen. Vor dem EM-Eröffnungsspiel gegen Schottland in München sollen noch zudem zwei weitere Testspiele stattfinden.