Werbung

Nationalmannschaft vorerst ohne Führich

Chris Führich auf der USA-Reise (ALEX GRIMM)
Chris Führich auf der USA-Reise (ALEX GRIMM)

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft nimmt die Vorbereitung auf die Länderspiele gegen die Türkei und Österreich auch ohne Chris Führich auf. Beim Stuttgarter Offensivspieler bahne sich ein Infekt an, teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Montag mit: Der Debütant der USA-Reise wird möglicherweise später nachkommen.

Kurz zuvor hatte Bundestrainer Julian Nagelsmann bereits den Neuling Grischa Prömel (TSG Hoffenheim) für den angeschlagenen Dortmunder Felix Nmecha nachnominiert. Einen Ersatz für Führich wird es nicht geben. Damit stehen Nagelsmann für die Spiele am Samstag in Berlin und am Dienstag in Wien 25 Profis zur Verfügung, davon vier Torhüter.