Nations League: DVV-Frauen beenden Niederlagenserie

Sieg mit Deutschland: Lina Alsmeier
Sieg mit Deutschland: Lina Alsmeier

Die deutschen Volleyballerinnen haben sich nach zuletzt sechs Niederlagen in Folge mit einem Sieg von der zweiten Station der Nations League verabschiedet. Gegen Tabellenschlusslicht Bulgarien setzte sich die Mannschaft von Bundestrainer Alexander Waibl in Arlington/US-Bundesstaat Texas 3:1 (25:19, 21:25, 25:21, 25:11) durch. Für die DVV-Frauen war es der erst zweite Sieg.

"Wir haben uns heute für die harte Arbeit in den letzten Tagen belohnt. Das hilft uns und wird uns pushen für die nächsten Aufgaben", sagte Waibl. Punktbeste Spielerinnen gegen Bulgarien waren Lina Alsmeier und Lena Stigrot (je 16).

In der Nations League geht es um die letzten fünf Olympiatickets, am Ende der Gruppenphase (16. Juni) muss Deutschland unter den besten zehn Teams der Weltrangliste stehen, um sich einen der letzten Startplätze für Paris zu sichern. Vor dem Länderspielblock war Deutschland Zwölfter, die Chancen haben sich in den USA nicht verbessert. Das letzte Turnier findet vom 11. bis 16. Juni in Hongkong statt.