Nations League: DVV-Männer verpassen Überraschung gegen Japan

Deutschland und Japan lieferten sich ein enges Duell
Deutschland und Japan lieferten sich ein enges Duell

In der Vorbereitung auf die Olympischen Spiele haben die deutschen Volleyballer in der Nations League einen Dämpfer erlitten. In Japan verlor die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) gegen den Gastgeber des zweiten Turnierabschnitts 2:3 (22:25, 25:22, 27:25, 23:25, 8:15) und kassierte die fünfte Niederlage im sechsten Spiel.

"Es war ein super enges Spiel, beide Teams haben überragend gekämpft, Glückwunsch an Japan", sagte Moritz Karlitzek, der mit 27 Punkten bester Scorer der Deutschen war. Tobias Brand (26 Punkte) haderte mit dem Ergebnis: "Wir sind natürlich ein wenig enttäuscht, weil wir das Spiel noch aus der Hand gegeben haben."

Weil die Mannschaft von Bundestrainer Michal Winiarski das Ticket für die Spiele in Paris bereits seit dem Qualifikationsturnier im vergangenen Herbst sicher hat, können die DVV-Männer die Nations League zum Einspielen für das Jahres-Highlight (26. Juli bis 11. August) nutzen. Die nächste Partie findet am Donnerstagmorgen (8.30 Uhr MESZ) gegen Bulgarien statt. Der letzte Gegner in Japan ist am Sonntag die Türkei.