NBA: Doncic und Dallas auf Halbfinalkurs

Doncic und die Mavericks liegen in Führung (TIM HEITMAN)
Doncic und die Mavericks liegen in Führung (TIM HEITMAN)

Basketball-Superstar Luka Doncic und die Dallas Mavericks sind im Play-off-Viertelfinale der NBA erstmals in Führung gegangen. Die Texaner gewannen Spiel drei der Best-of-seven-Serie in eigener Halle gegen Oklahoma City Thunder mit 105:101 und liegen nun mit 2:1 vorn.

Doncic kam beim ersten Spiel der Serie in Dallas auf 22 Punkte, fünf Assists und 15 Rebounds. Auch Teamkollege P.J. Washington (27 Punkte) erwischte erneut einen starken Tag. Maximilian Kleber fehlt den Mavs wegen einer Schultereckgelenkssprengung aus der vorigen Runde längerfristig.

Die Mavericks hatten die erste Begegnung verloren, dann aber zurückgeschlagen. In der deutschen Nacht zu Dienstag kann sich der Champion von 2011 drei Matchbälle für das Halbfinale erspielen.

Die Boston Celtics liegen ebenfalls auf Kurs. Der Rekordmeister gewann das dritte Spiel der Serie bei den Cleveland Cavaliers mit 106:93 und feierte damit den zweiten Sieg. Topstar Jayson Tatum überragte mit 33 Punkten und 13 Rebounds, Jaylen Brown (28 Punkte) und Jrue Holiday (18) waren ebenfalls stark. Aufseiten der Cavaliers, die sich in der Runde zuvor gegen Franz und Moritz Wagners Orlando Magic durchgesetzt hatten, glänzte Donovan Mitchell mit 33 Punkten.