Werbung

NBA: Durant stellt Jordan-Marke ein

NBA-Spieler Kevin Durant erzielte beim 109:107 gegen die Portland Trail Blazers auch im 16. Spiel der Saison mindestens 25 Punkte. Damit stellt der Superstar der Brooklyn Nets einen 34-Jahre alten Rekord von Basketball-Legende Michael Jorden ein. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der NBA)

Ein solcher Start war zuletzt Jordan mit den Chicago Bulls in der Saison 1988/1989 gelungen. Der NBA-Rekord wird indes kaum zu knacken sein: Wilt Chamberlain kam 1961/62 in allen 80 Spielen der regulären Saison auf mindestens 25 Punkte.

Durant beendete die Partie mit 35 Zählern und knackte somit auch als 19. Spieler der NBA die Marke von 26.000 Punkten. Seinen letzten Wurf vergab Durant allerdings kurz vor der Schlusssirene, erst der Tip-In von Royce O‘Neal brachte den Sieg. Für die Nets war es der siebte Erfolg im 16. Spiel, für Portland erst die fünfte Niederlage aus 15 Partien. (DATEN: Alle Tabellen der NBA)

Brooklyn trat zum achten Mal ohne den nach einem Antisemitismus-Skandal gesperrten Kyrie Irving an - und gewann zum fünften Mal. Der siebenmalige NBA-Allstar hatte in den Sozialen Medien einen Link zu einem Film gepostet, dessen Inhalt als antisemitisch gilt, und war dafür stark kritisiert worden. Gegen die Memphis Grizzlies am Sonntag wird Irving wohl zurückkehren. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur NBA)

Alles zur NBA auf SPORT1.de