Neuer bei DFB-Team eingetroffen

Fehlte zunächst erkrankt: Manuel Neuer (KIRILL KUDRYAVTSEV)
Fehlte zunächst erkrankt: Manuel Neuer (KIRILL KUDRYAVTSEV)

Gute Nachrichten für Julian Nagelsmann: Der Bundestrainer kann in der Vorbereitung auf die Heim-EM früher als erwartet auf Manuel Neuer zurückgreifen. Die deutsche Nummer 1 ist nach einem überstandenen Magen-Darm-Infekt am Dienstagabend im Trainingslager in Blankenhain eingetroffen.

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) zeigte auf seinem Instagram-Kanal ein kurzes Video, das Neuer lächelnd beim Aussteigen aus einem Team-Van zeigt. "Schön, dass du da bist", stand dabei.

Nagelsmann hatte am Montag noch berichtet, er rechne erst am Donnerstag mit Neuer. Der 38-Jährige fühle sich aufgrund seiner Erkrankung noch etwas "schlapp", hatte Nagelsmann gesagt.

Grundsätzlich muss der Bundestrainer in der Turniervorbereitung im Weimarer Land improvisieren. Beim ersten richtigen Training am Dienstag standen nur 13 Feldspieler und zwei Torhüter auf dem Platz, vier Akteure übten individuell.

Die Leverkusener Doublesieger Robert Andrich, Florian Wirtz und Jonathan Tah werden wie Kapitän Ilkay Gündogan am Mittwoch erwartet. Schlussmann Marc-Andre ter Stegen erhält noch eine Pause bis Montag und wird damit das Länderspiel gegen die Ukraine in Nürnberg verpassen. Die Champions-League-Finalisten Toni Kroos, Antonio Rüdiger, Nico Schlotterbeck und Niclas Füllkrug sollen erst am Dienstag kommender Woche ins EM-Quartier nach Herzogenaurach reisen. "Dann sind wir komplett und können aus dem Vollen schöpfen", sagte Nagelsmann.