Neues WNBA-Team heißt Golden State Valkyries

Valkyries spielen in San Francisco (JUSTIN CASTERLINE)
Valkyries spielen in San Francisco (JUSTIN CASTERLINE)

Schon seit Oktober ist bekannt, dass der siebenmalige NBA-Champion Golden State Warriors in den Frauen-Basketball einsteigt, jetzt steht auch der Name des neuen Teams fest. Ab 2025 spielen die Golden State Valkyries in der US-Profiliga WNBA, das gab die Tochter-Franchise der Warriors am Dienstag bekannt.

"Walküren stammen aus der nordischen Mythologie und sind eine Schar furchtloser und unerschütterlicher Kriegerinnen, die gleichermaßen durch die Luft und das Meer fliegen", hieß es in der Mitteilung. Die neue Marke sei "die moderne Interpretation von Walküren durch Golden State: stark, mutig und wild."

Die Valkyries, 13. Mitglied der Liga, haben ihren Hauptsitz in Oakland. Das Team wird seine Spiele aber wie die Männermannschaft im Chase Center in San Francisco austragen. Trainiert wird wiederum in Oakland, wo die Warriors bis 2019 zu Hause waren.

Golden State ist nach den Indiana Pacers (Indiana Fever), den Minnesota Timberwolves (Minnesota Lynx), den Brooklyn Nets (New York Liberty), den Phoenix Suns (Phoenix Mercury) und den Washington Wizards (Washington Mystics) die sechste NBA-Franchise mit einem WNBA-Team.

Als bislang letzte Mannschaft war Atlanta Dream 2008 in die WNBA gekommen. 2026 soll die erste kanadische Mannschaft mitspielen, Toronto hat zuletzt laut Medienberichten den Zuschlag erhalten.