Werbung

NFL: Lamar Jackson zum zweiten Mal MVP

Lamar Jackson erneut zum MVP gewählt (KATELYN MULCAHY)
Lamar Jackson erneut zum MVP gewählt (KATELYN MULCAHY)

Quarterback Lamar Jackson von den Baltimore Ravens ist in der Football-Profiliga NFL zum zweiten Mal als wertvollster Spieler ausgezeichnet worden. Der 27-Jährige hatte sein Team mit 13 Siegen und vier Niederlagen in der Hauptrunde auf Platz eins geführt, in den Play-offs scheiterte Baltimore im Halbfinale an Titelverteidiger Kansas City Chiefs (10:17).

Jackson, der in dieser Saison erneut mit starkem Laufspiel glänzte und auf diesem Weg für 821 Yards Raumgewinn sorgte, war bereits 2019/20 zum MVP gewählt worden. Den Super Bowl hat der Starspieler noch nie gewonnen.

Diesmal landeten in der Endausscheidung der fünf Besten Dak Prescott (Dallas Cowboys), Christian McCaffrey, Brock Purdy (beide San Francisco 49ers) und Josh Allen (Buffalo Bills) hinter ihm. Bei den Stimmen für Platz eins bekam Jackson 49 von 50.

Running Back McCaffrey erhielt den Preis für den besten Offensivspieler. Rookie des Jahres wurde Quarterback C.J. Stroud von den Houston Texans. McCaffrey und Purdy treten in der Nacht zu Montag (00.30 Uhr MESZ/RTL und DAZN) mit den Niners im Super Bowl LVIII (58) gegen die Chiefs an.