Werbung

NFL-Receiver im Fokus: Amon-Ra St. Brown bei Netflix

Amon-Ra St. Brown beim Pro Bowl (MIKE EHRMANN)
Amon-Ra St. Brown beim Pro Bowl (MIKE EHRMANN)

Erst die Quarterbacks um Super-Bowl-Champion Patrick Mahomes, jetzt die Receiver mit dem Deutsch-Amerikaner Amon-Ra St. Brown: Netflix setzt seine Serie aus der NFL fort, die unterhaltsame Football-Erzählung soll in acht Teilen im Sommer beim Streamingdienst laufen.

"Die natürliche Entwicklung geht von einem Pass zu einem Catch, daher freuen wir uns, nach dem Erfolg unserer Serie 'Quarterback' in die Welt der 'Receiver' einzutauchen", sagte Gabe Spitzer, bei Netflix Vice President Non-Fiction Sports.

Co-Produzent der Serie ist Peyton Manning, einst Quarterback der Indiana Colts, die er 2006 zum Sieg im Super Bowl führte. "Wie schon bei 'Quarterback' freuen wir uns darauf, die Geschichten von fünf unglaublichen Receivern zu erzählen, jeder mit seiner einzigartigen Persönlichkeit, seinen Fähigkeiten und seiner Motivation, die ihn antreibt, der Beste zu sein", sagte Manning.

Neben Amon-Ra St. Brown (24), der bei den Detroit Lions eine starke Saison spielte, nimmt Netflix die Passempfänger Davante Adams, Justin Jefferson, George Kittle und Deebo Samuel in den Fokus. Die Kameras begleiteten das Quintett durch die Saison 2023.

Netflix erzählt regelmäßig Geschichten aus verschiedenen Sportarten, der größte Erfolg des Streaminganbieters war bislang die Formel-1-Serie "Drive To Survive". Zum Programm zählen auch Produktionen aus dem Radsport ("Tour de France: Unchained") oder Tennis ("Break Point").