NHL: Draisaitl droht Play-off-Aus

Benötigt nun zwei Siege: Leon Draisaitl (Derek Cain)
Benötigt nun zwei Siege: Leon Draisaitl (Derek Cain)

Eishockey-Star Leon Draisaitl droht mit seinen Edmonton Oilers in der zweiten Runde der NHL-Play-offs das Aus. Der 28-Jährige verlor mit seinem Team 2:3 bei den Vancouver Canucks und liegt in der Best-of-seven-Serie nun mit 2:3 hinten. Damit hat Vancouver in Partie sechs in der Nacht auf Sonntag (MEZ) ein Matchball-Spiel.

Draisaitl bereitete zwar die frühe Führung für Edmonton vor (5.), seine Mannschaft lag nach dem ersten Drittel noch mit 2:1 vorn - doch die Canucks drehten die Partie. Der Siegtreffer gelang dem Heimteam 33 Sekunden vor der Schlusssirene durch J.T. Miller. Damit können die Oilers nur zwei Siege aus den kommenden beiden Spielen vor dem Aus bewahren.

Die New York Rangers erreichten unterdessen vorzeitig das Halbfinale. Das Team von Chefcoach Peter Laviolette besiegte die Carolina Hurricanes mit 5:3 und entschieden die Serie mit 4:2 für sich. Die Rangers treffen in den Conference Finals nun auf den Sieger des Duells zwischen den Florida Panthers und den Boston Bruins (Stand 3:2 für Florida).