Werbung

Niederlage im Topspiel: Dämpfer für Klopp und Liverpool

Rückschlag für Klopp (IMAGO/John Walton)
Rückschlag für Klopp (IMAGO/John Walton)

Jürgen Klopp und der FC Liverpool haben im Titelrennen der englischen Premier League einen empfindlichen Dämpfer kassiert. Der Tabellenführer verlor am Sonntag das Topspiel beim FC Arsenal 1:3 (1:1) und liegt damit nur noch zwei Punkte vor den Gunners, die zumindest vorübergehend auf den zweiten Platz kletterten.

Bukayo Saka (14.) brachte Arsenal aus kurzer Distanz früh in Führung, nachdem zuvor Nationalspieler Kai Havertz an Liverpools Keeper Alisson gescheitert war. Kurz vor der Pause sorgte ein kurioses Eigentor von Gabriel (45.+3) für den schmeichelhaften Ausgleich der Reds. Gabriel Martinelli (67.) stellte nach einem Missverständnis zwischen Virgil van Dijk und Alisson den alten Vorsprung wieder her. Kurz vor Schluss sah Reds-Verteidiger Ibrahima Konate (88.) noch die Gelb-Rote Karte, wenige Minuten später besorgte Leandro Trossard (90.+2) den Endstand.

Titelverteidiger Manchester City kann am Montag (21.00 Uhr/Sky) mit einem Sieg beim FC Brentford den zweiten Platz von Arsenal zurückerobern und auch bis auf zwei Zähler an Liverpool heranrücken. Zudem haben die Citizens noch ein weiteres Nachholspiel gegenüber der Mannschaft des deutschen Teammanagers Klopp, der am Ende der Saison zurücktreten wird, in der Hand.

Liverpools Rivale Manchester United feierte derweil den zweiten Sieg in Folge. Der englische Rekordmeister gewann 3:0 (1:0) gegen West Ham United und sprang auf den sechsten Tabellenrang. Der FC Chelsea verlor dagegen 2:4 (1:2) gegen die Wolverhampton Wanderers und läuft weiter den eigenen Ansprüchen weit hinterher.