Werbung

Niemeier verpasst Viertelfinale in Bogota

Jule Niemeier bei einer Rückhand (ANNE-CHRISTINE POUJOULAT)
Jule Niemeier bei einer Rückhand (ANNE-CHRISTINE POUJOULAT)

Tennisspielerin Jule Niemeier aus Dortmund hat beim WTA-Turnier in Bogota den Viertelfinaleinzug verpasst. Die Weltranglisten-113. unterlag in ihrem Achtelfinale der an Position vier gesetzten Spanierin Cristina Bucsa mit 4:6, 1:6.

Nach Linz und San Diego war es der dritte Achtelfinal-Einzug für Niemeier im Jahr 2024 auf der WTA-Tour, ihre Formkurve zeigt wieder nach oben. Im Viertelfinale stand sie zuletzt 2023 in Hamburg.

In Kolumbiens Hauptstadt sind in der an Nummer zwei gesetzten Tatjana Maria (Bad Saulgau) und Laura Siegemund (Metzingen/Nr. 7) noch zwei weitere deutsche Spielerinnen im Turnier vertreten.