Offiziell: Kapitän Nacho verlässt Real Madrid

Nacho stemmt den Henkelpokal in die Höhe (Glyn KIRK)
Nacho stemmt den Henkelpokal in die Höhe (Glyn KIRK)

Der Kapitän verlässt Real Madrid: Mitten während der Fußball-EM hat der Champions-League-Sieger den Abschied des Urgesteins Nacho verkündet. Der spanische Nationalspieler verlässt seine Heimat - mutmaßlich Richtung Saudi-Arabien. Der 34 Jahre alte Verteidiger, der aus dem Nachwuchs der Königlichen stammt und mit Real sechsmal in der Königsklasse triumphiert hat, wechselt zu Al-Qadsiah, wo er laut Marca einen Vertrag über zwei Jahre unterzeichnen soll.

"Seit er als Kind in unsere Nachwuchsakademie kam, war Nacho immer ein Vorbild für alle und hat die Zuneigung, Anerkennung und Bewunderung aller Fans von Real Madrid erhalten. Real Madrid ist und bleibt sein Zuhause", sagte Präsident Florentino Perez.

Nacho war 2012 in die erste Mannschaft aufgerückt, 364 Spiele bestritt er für Real und holte 26 Titel - unter anderem an der Seite von Toni Kroos, der ebenfalls im Champions-League-Finale von Wembley zum letzten Mal für Madrid auflief. Beim Sieg über Borussia Dortmund (2:0) hatte Nacho Real als Kapitän aufs Feld geführt, bei der EURO stand er zum Auftakt gegen Kroatien (3:0) in der Startelf.

Nacho gehört zu den Rekordsiegern im wichtigsten Pokalwettbewerb Europas. Wie Kroos, Francisco "Paco" Gento, Luka Modric und Dani Carvajal hat er den Henkelpott sechsmal gewonnen. Dazu holte er mit Real viermal die spanische Meisterschaft und zweimal den Pokal.