Ohne Messi: Miami droht das Aus

David Ruiz musste runter - dann ging es bergab (Rich Storry)
David Ruiz musste runter - dann ging es bergab (Rich Storry)

Ohne den verletzten Superstar Lionel Messi steht Inter Miami vor dem Aus im CONCACAF Champions Cup. Das MLS-Team aus Florida verlor das Viertelfinal-Hinspiel zu Hause gegen die Mexikaner aus Monterrey 1:2 (1:0). Messi fehlt Miami bereits seit Wochen aufgrund einer Oberschenkelverletzung, die Hoffnungen Inters ruhen auf einem Comeback des 36-Jährigen im Rückspiel am kommenden Mittwoch.

Verteidiger Tomas Aviles hatte Miami in Führung gebracht (19.). Nach einem Platzverweis gegen Mittelfeldspieler David Ruiz (65.) gab der Gastgeber die Partie aus der Hand. Maximiliano Meza (69.) und Jorge Rodriguez (89.) sorgten mit ihren Treffern für den Erfolg der Mexikaner.

Der Sieger des Wettbewerbs, der bis zur vergangenen Saison noch unter dem Titel "CONCACAF Champions League" ausgetragen wurde, qualifiziert sich für die Klub-Weltmeisterschaft des Weltverbands FIFA.