Olympia in Paris: Morgan fehlt im US-Fußballteam

In der Zuschauerrolle: Alex Morgan (C. MORGAN ENGEL)
In der Zuschauerrolle: Alex Morgan (C. MORGAN ENGEL)

Für die zweimalige Weltmeisterin Alex Morgan (34) ist kein Platz mehr im US-Fußballteam. Die Starspielerin von San Diego Wave FC aus der Profiliga NWSL fehlt im 18-köpfigen Aufgebot der neuen Nationaltrainerin Emma Hayes für das Olympia-Turnier in Paris. Morgan steht erstmals seit den Sommerspielen 2008 nicht bei einem großen Event in der US-Mannschaft.

"Ich bin enttäuscht, dass ich nicht die Gelegenheit habe, unser Land auf der olympischen Bühne zu vertreten", schrieb Morgan nach der Kaderbekanntgabe bei X: "Dieses Turnier liegt mir am Herzen und ich bin jedes Mal unglaublich stolz, wenn ich das Wappen trage." Sie freue sich darauf, das Team "zu unterstützen und es zusammen mit dem Rest unseres Landes anzufeuern". Morgan hatte 2012 in London Olympia-Gold geholt.

Die Stürmerin hat in 224 Einsätzen für die US-Nationalmannschaft 123 Tore erzielt. "Es lässt sich nicht leugnen, dass es schwierige Entscheidungen gab", sagte Hayes, die erst seit November 2023 im Amt ist. Die Britin setzt auf vier Spielerinnen, die in Europa unter Vertrag stehen. Verteidigerin Emily Fox (FC Arsenal) sowie die Mittelfeldspielerinnen Korbin Albert (Paris St. Germain), Lindsey Horan (Olympique Lyon) und Catarina Macario (FC Chelsea).