Olympia-Quali: 3x3-Frauen im Viertelfinale

Marie Reichert mit DBB-Quartett schon weiter (IMAGO/GEPA pictures/ Edgar Eisner)
Marie Reichert mit DBB-Quartett schon weiter (IMAGO/GEPA pictures/ Edgar Eisner)

Perfekter Start für die deutschen 3x3-Basketballerinnen: Beim Olympia-Qualifikationsturnier in Debrecen/Ungarn hat das topgesetzte Quartett am ersten Gruppenspieltag zwei Siege aus zwei Spielen geholt und vorzeitig das Viertelfinale erreicht. Nach dem 17:7 zum Auftakt gegen Außenseiter Tunesien schlugen Svenja Brunckhorst, Sonja Greinacher, Luana Rodefeld und Marie Reichert die Ukraine 9:7. "Es war ein hartes Spiel. Es ist gut, dass wir bei 2:0 stehen", sagte Greinacher nach dem Erfolg.

"Bei einsetzendem Regen und dementsprechend Nässe und Kälte haben wir einen echten Abnutzungskampf für uns entscheiden können. Genau in solchen Partie, wo es auf Kleinigkeiten und auch mentale Bereitschaft ankommt, wollen wir da sein und uns durchsetzen", sagte 3×3-Disziplintrainer Samir Suliman zum zweiten Spiel: "So hast du bei diesem Turnier eine Chance."

Am Samstag (15.15 Uhr) geht es in der Staffel A gegen die ebenfalls ungeschlagenen Polinnen um den Gruppensieg. Drei Teams aus dem Sechzehnerfeld erhalten beim letzten Qualiturnier ein Ticket für Paris. Zuletzt hatte die Auswahl des Deutschen Basketball Bundes (DBB) in Utsunomiya/Japan durch ein Aus im Halbfinale eine Chance auf die Teilnahme an den Sommerspielen verpasst.

Die deutschen Männer waren am Donnerstag mit einer Niederlage gegen die Schweiz (18:19) und einem Sieg über Madagaskar (17:16) ins Turnier gegangen. Am Samstag (16.05) geht es für Fabian Giessmann, Denzel Agyeman, Linus Beikame und Leon Fertig gegen die ungeschlagenen Litauer. Der Einzug ins Viertelfinale wird schwierig.