Osnabrück: Zweigligaspiel gegen Hertha in vollem Stadion

Das Dach der Ostkurve wurde abgedeckt (IMAGO/osnapix / Titgemeyer)
Das Dach der Ostkurve wurde abgedeckt (IMAGO/osnapix / Titgemeyer)

Das Spiel der 2. Fußball-Bundesliga zwischen dem VfL Osnabrück und Hertha BSC am Sonntag (15.30 Uhr/Sky) kann vor vollen Rängen gespielt werden. Wie der VfL am Donnerstag mitteilte, ist die Nutzungsunterlassung für das heimische Stadion an der Bremer Brücke vor dem letzten Spieltag der Saison auch für die Ostkurve aufgehoben worden. Alle Tribünen können somit für Publikum geöffnet werden.

Möglich wurde dies, da der Verein in den vergangenen Wochen das bemängelte Dach der Ostkurve abtragen ließ. Bereits vergangene Woche hatte die Stadt Osnabrück alle Stadionbereiche bis auf die Ostkurve wieder freigegeben, sodass die Austragung des Spiels gegen die Hertha in Osnabrück schon nicht mehr infrage gestellt war.

Die Stadt Osnabrück hatte die Bremer Brücke vor dem Heimspiel gegen Schalke 04 wegen baulicher Mängel nach einer Gutachterprüfung der Dachkonstruktionen gesperrt. Die Partie war drei Tage nach dem ursprünglichen Termin im Stadion des FC St. Pauli ohne Zuschauer nachgeholt worden. Der VfL verlor 0:4 und steht seitdem als Absteiger in die 3. Liga fest.