Panthers spielen erneut um den Stanley Cup

Bennett trifft zum 1:0 für die Panthers (Joel Auerbach)
Bennett trifft zum 1:0 für die Panthers (Joel Auerbach)

Die Florida Panthers greifen erneut nach dem Stanley Cup in der NHL. Das Eishockey-Team aus Sunrise bezwang die New York Rangers am Samstag mit 2:1 zog wie im Vorjahr ins Endspiel ein. Dort geht es entweder gegen die Edmonton Oilers um den deutschen Ausnahmespieler Leon Draisaitl oder die Dallas Stars.

Den Oilers fehlt in ihrem Halbfinale noch ein Sieg zur Entscheidung. Das sechste Duell der Best-of-seven-Serie findet in der Nacht auf Montag (2.00 Uhr MESZ/Sky) in Edmonton statt.

Für Florida trafen am Samstag Sam Bennett (20.) und Wladimir Tarassenko (50.) und sicherten der Franchise, die noch auf den ersten Stanley Cup wartet, das 4:2. Artemi Panarin (59.) konnte nur noch verkürzen. Die Panthers hatten in der Serie nach drei Spielen 1:2 zurückgelegen.

Im vergangenen Jahr hatten sie das Finale erreicht, dort jedoch in der Endspielserie gegen die Vegas Golden Knights 1:4 verloren.