Nach Popp: Auch Lohmann reist von den DFB-Frauen ab

Fehlte bereits im Training: Sydney Lohmann (IMAGO/Hendrik Gräfenkämper)
Fehlte bereits im Training: Sydney Lohmann (IMAGO/Hendrik Gräfenkämper)

Mittelfeldspielerin Sydney Lohmann hat die deutsche Frauen-Nationalmannschaft kurz nach dem Start in die Olympia-Vorbereitung wieder verlassen, hinter ihrer Teilnahme an den Sommerspielen stehen wohl Fragezeichen. Am Dienstagvormittag reiste die 24-Jährige mit einer muskulären Verletzung ab, gab der Deutsche Fußball-Bund (DFB) bekannt. Beim öffentlichen Training am Montag in Düsseldorf hatte sie bereits gefehlt.

Lohmann wird nun ihr Rehaprogramm bei ihrem Verein Bayern München absolvieren, um bei "optimalem Heilungsverlauf mit nach Frankreich reisen zu können", wie der DFB erklärte. Bundestrainer Horst Hrubesch verzichtete auf eine Nachnominierung für die anstehenden EM-Qualifikationsspiele.

Zuvor hatte bereits Alexandra Popp für das Spiel in Island am Freitag (18.45 Uhr/ZDF) wegen einer Fußreizung abgesagt. Die DFB-Kapitänin soll im Gegensatz zu Lohmann aber bei der Olympia-Generalprobe in Hannover gegen Österreich (16. Juli, 19.00 Uhr/ARD) wieder mitwirken.