Werbung

Rückkehr perfekt: NHL-Stars nehmen wieder an Olympia teil

Spielt Leon Draisaitl bald für Deutschland bei Olympia? (GREGORY SHAMUS)
Spielt Leon Draisaitl bald für Deutschland bei Olympia? (GREGORY SHAMUS)

Die Eishockey-Stars aus der nordamerikanischen Profiliga NHL kehren auf die olympische Bühne zurück. Die Liga, die Spielervereinigung NHLPA sowie der Weltverband IIHF einigten sich über eine Teilnahme der Spieler an den Winterspielen 2026 und 2030. Das wurde am Freitag gemeinsam bei einer Pressekonferenz vor dem All-Star-Wochenende der NHL mitgeteilt.

Demnach hätten die NHL, NHLPA und IIHF die wichtigsten Grundsätze im Zusammenhang mit der Teilnahme der Spieler dargelegt. Die Einzelheiten sollen in den kommenden Monaten finalisiert werden.

Damit stünden Bundestrainer Harold Kreis für die kommenden Winterspiele in Cortina d'Ampezzo auch die deutschen NHL-Stars Leon Draisaitl, Tim Stützle oder Moritz Seider womöglich zur Verfügung. Der Gastgeber für die Spiele 2030 steht noch nicht fest.

"Die internationale Zusammensetzung der Kader der National Hockey League ist beispiellos und die NHL-Spieler sind sehr stolz darauf, ihre Länder zu vertreten", sagte NHL-Commissioner Gary Bettman. IIHF-Präsident Luc Tardif meinte: "Diese Entscheidung stellt einen Wendepunkt für Eishockey auf globaler Ebene dar und markiert die großartige Rückkehr der NHL-Spieler zu den Olympischen Spielen."

Es wird das erste Mal seit 2014 und erst das sechste Mal insgesamt sein, dass NHL-Spieler bei Olympia antreten. Dies war bisher lediglich 1998 in Nagano, 2002 in Salt Lake City, 2006 in Turin, 2010 in Vancouver und 2014 in Sotschi der Fall gewesen.