Rückkehr auf das Rad: Kämna macht Fortschritte

Macht Fortschritte: Lennard Kämna
Macht Fortschritte: Lennard Kämna

Radprofi Lennard Kämna hat erstmals nach seinem fürchterlichen Trainingsunfall auf Teneriffa erstmals wieder auf dem Bike gesessen. Wie sein Team Bora-hansgrohe mitteilte, habe der 27-Jährige einen kurzen Test auf der Rolle absolviert. Und auch sonst mache der im April schwer verletzte Kämna "große Fortschritte in der Erholung".

Nach Angaben seiner Mannschaft schloss Kämna Ende Mai den ersten Block seiner Reha in Hamburg ab und wechselte zur weiteren Behandlung in das Leistungszentrum des künftigen Team-Hauptsponsors und Mehrheits-Eigners Red Bull bei Salzburg. "Das Programm für die kommenden Wochen sieht Tests, Physiotherapie- und Trainings-Einheiten vor", hieß es in der Mitteilung.

Bei einer Kollision mit einem Auto am 3. April hatte sich Kämna ein schweres Thoraxtrauma mit Rippen-Frakturen und einer Lungenprellung zugezogen. Zwischenzeitlich lag er auf der Intensivstation. Erst vier Wochen nach dem Unfall hatte Kämna die Klinik auf Teneriffa verlassen.