Rüdiger vor CL-Finale: "Nicht hier, um Freunde zu finden"

Will seinen zweiten CL-Titel: Antonio Rüdiger (OSCAR DEL POZO)
Will seinen zweiten CL-Titel: Antonio Rüdiger (OSCAR DEL POZO)

Fußball-Nationalspieler Antonio Rüdiger von Real Madrid legt im Champions-League-Finale gegen Borussia Dortmund private Bekanntschaften auf Eis. "Da gibt es viele Spieler, mit denen ich zusammengespielt habe. In der Nationalmannschaft, aber auch als ich noch sehr jung war. Das ist eine tolle Sache. Aber am Ende bin ich hier, um diesen einen Job zu erledigen, nicht um Freunde zu finden", sagte Rüdiger vor dem großen Endspiel am Samstag (21.00 Uhr/ZDF und DAZN) in London.

Vor den Dortmundern, die im Halbfinale Superstar Kylian Mbappe und Paris St. Germain ausgeschaltet hatten, hat der Innenverteidiger derweil höchsten Respekt. "Es wird ein schwieriges Spiel. Das ist ein Finale. Sie werden sehr gut vorbereitet sein. Das ist ein Team, das vor allem bei Kontern und Standards sehr gefährlich ist", sagte der 31-Jährige, der im Anschluss an das Finale die BVB-Profis Niclas Füllkrug und Nico Schlotterbeck im EM-Trainingslager der Nationalmannschaft wiedertreffen wird.

Für den gebürtigen Berliner Rüdiger wäre es der zweite Champions-League-Sieg, nachdem er den Henkelpott bereits 2021 mit dem FC Chelsea gewonnen hatte. Im Jahr darauf wechselte der Innenverteidiger zu Real.