Werbung

Rüdiger trotz Prellung im Real-Kader gegen Atletico

Rüdiger (l.) im Pokalduell mit Atletico (Pierre-Philippe MARCOU)
Rüdiger (l.) im Pokalduell mit Atletico (Pierre-Philippe MARCOU)

Fußball-Nationalspieler Antonio Rüdiger (30) wird trotz seiner Oberschenkelverletzung im Stadtderby zwischen Real und Atletico Madrid im Kader der Königlichen stehen. Das gab Trainer Carlo Ancelotti vor dem Duell am Sonntag (21.00 Uhr/DAZN) bekannt. Rüdiger hatte am Donnerstag beim FC Getafe (2:0) eine Prellung erlitten und war zur Pause ausgewechselt worden. Real plagen Abwehrsorgen, weil David Alaba und Eder Militao (beide Kreuzbandriss) lange ausfallen.

"Rüdigers Zustand hat sich von gestern auf heute stark verbessert", sagte Ancelotti bei der Pressekonferenz am Samstag, "hoffen wir, dass er sich von heute auf morgen in gleicher Weise verbessert."

Sollte Rüdiger nicht spielen können, muss Ancelotti erneut improvisieren, da Aushilfsverteidiger Aurelien Tchouameni gesperrt fehlt. Eine Option sei Eduardo Camavinga, der wie sein französischer Nationalmannschaftskollege Tchouameni eigentlich im Mittelfeld spielt.

Real führt die Tabelle in Spanien mit zwei Punkten Vorsprung auf das Überraschungsteam FC Girona an. Gegen Atletico hatte der Rekordmeister zuletzt im Achtelfinale des Pokals in der Verlängerung verloren (2:4). Auch die bislang einzige Saisonniederlage in La Liga kassierte Real in der Hinrunde gegen Atletico (1:3).