Rallye-Star Rovanperä feiert Rundstrecken-Debüt in Zandvoort

Vom Schotter auf den Rundkurs: Kalle Rovanperä (MIGUEL RIOPA)
Vom Schotter auf den Rundkurs: Kalle Rovanperä (MIGUEL RIOPA)

Ein Wunderkind entdeckt neue Welten: Der zweimalige Rallye-Weltmeister Kalle Rovanperä wird im Rahmen des DTM-Wochenendes im niederländischen Zandvoort sein Rundstrecken-Debüt geben. Der 23-Jährige startet im Porsche-Carrera-Cup Benelux, der auf dem Dünenkurs Teil des Rahmenprogramms der DTM ist. Es ist das zweite Rennwochenende der Porsche-Serie, die Auftaktrennen in Spa-Francorchamps hatte Rovanperä aufgrund anderer Verpflichtungen noch verpasst. Der Finne ist für das Red-Ant-Team des ehemaligen belgischen Rennfahrers Marc Goosens dabei.

Rovanperä war 2022 im Alter von 22 Jahren zum mit Abstand jüngsten Rallye-Weltmeister der Geschichte geworden, ein Jahr später verteidigte er seinen Titel erfolgreich. Zur aktuellen Saison widmet er sich dem Rallye-Sport und seinem Toyota-Team nur noch in Teilzeit und nutzt die freie Zeit für neue Aufgaben.

In der DTM reist der ehemalige ADAC-GT-Masters-Sieger Kelvin van der Linde (Südafrika/Audi) als Wertungsführender der Traditionsserie an den beliebten Urlaubsort. Seine ersten Verfolger nach 4 von 16 Meisterschaftsrennen sind der Österreicher Thomas Preining im Porsche sowie van der Lindes Teamkollege Ricardo Feller (Schweiz), der bei seinem Sieg beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring am vergangenen Wochenende Selbstbewusstsein getankt hat.