RB-Frauen trennen sich im Sommer von Coach Uzun

Muss im Sommer bei den RB-Frauen gehen: Saban Uzun (IMAGO/BEAUTIFUL SPORTS/Jan Kaefer)
Muss im Sommer bei den RB-Frauen gehen: Saban Uzun (IMAGO/BEAUTIFUL SPORTS/Jan Kaefer)

Die Fußballerinnen von RB Leipzig gehen mit einem neuen Trainer in die kommende Bundesliga-Saison. Wie der Verein am Donnerstag mitteilte, wird der am 30. Juni auslaufende Vertrag mit Cheftrainer Saban Uzun nicht verlängert. Der 36-Jährige hatte die RBL-Frauen im Juli 2022 übernommen und von der 2. Bundesliga in die Bundesliga geführt.

Derzeit belegt RB mit 16 Punkten den neunten Tabellenplatz. "Über die zukünftige Ausrichtung und Weiterentwicklung der Mannschaft hatten wir unterschiedliche Vorstellungen, so dass wir zu dem einvernehmlichen Entschluss gekommen sind, den im Juni auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern", sagte Viola Odebrecht, Leiterin Frauen- und Mädchenfußball. Eine "ausführliche Analyse in der derzeitigen Pokal- und Länderspielpause" habe zu dem Entschluss geführt, nach zwei gemeinsamen Jahren getrennte Wege zu gehen, so der Verein.