Werbung

RB Leipzig in Bestform

RB Leipzig in Bestform
RB Leipzig in Bestform

Erfolgreich brachte RB Leipzig den Auswärtstermin beim FC Bayern München über die Bühne und gewann das Match mit 3:1. Im Hinspiel hatte sich kein Sieger gefunden. Es war 1:1 ausgegangen.

Serge Gnabry besorgte vor 75.000 Zuschauern das 1:0 für den FCB. Der Tabellenführer führte zur Halbzeit knapp mit einem Tor Vorsprung. Zum Seitenwechsel ersetzte Benjamin Henrichs von RB seinen Teamkameraden Mohamed Simakan. Konrad Laimer beförderte das Leder zum 1:1 des Gasts in die Maschen (65.). In der 69. Minute änderte Thomas Tuchel das Personal und brachte Leroy Sané und Ryan Gravenberch mit einem Doppelwechsel für Gnabry und Leon Goretzka auf den Platz. Christopher Nkunku verwandelte in der 76. Minute einen Elfmeter und brachte Leipzig die 2:1-Führung. Dominik Szoboszlai erhöhte den Vorsprung der Elf von Trainer Marco Rose nach 86 Minuten per Elfmeter auf 3:1. Thomas Tuchel wollte die Bayern zu einem Ruck bewegen und so sollten Dayot Upamecano und Sadio Mané eingewechselt für Joao Pedro Cavaco Cancelo und Noussair Mazraoui neue Impulse setzen (86.). Unter dem Strich nahm RB Leipzig beim Heimteam einen Auswärtssieg mit.

Nach 33 Spieltagen und nur fünf Niederlagen stehen für den FC Bayern München 68 Zähler zu Buche. Mit beeindruckenden 90 Treffern stellt der FCB den besten Angriff der Bundesliga, allerdings fand Leipzig diesmal geeignete Gegenmaßnahmen. Die Bayern bauen die Mini-Serie von drei Siegen nicht aus.

Trotz des Sieges bleibt RB Leipzig auf Platz drei. RB kann zufrieden auf die Endphase schauen, liegt die letzte Niederlage doch schon vier Spiele zurück.

Während der FC Bayern München am nächsten Samstag (15:30 Uhr) beim 1. FC Köln gastiert, duelliert sich Leipzig am gleichen Tag mit dem FC Schalke 04.