Werbung

RB trotz verpatzter Generalprobe "heiß" auf Real

Will gegen Real die Sinne schärfen: RB-Trainer Rose (MICHAELA STACHE)
Will gegen Real die Sinne schärfen: RB-Trainer Rose (MICHAELA STACHE)

Die Generalprobe für das Champions-League-Duell mit Real Madrid lief für RB Leipzig nicht nach Wunsch - und doch könnte das Achtelfinal-Hinspiel für den Fußball-Bundesligisten zur rechten Zeit kommen. Gegen Real könne man sich "das Gefühl holen, wo wir hinwollen", sagte Trainer Marco Rose nach dem 2:2 (1:1) beim FC Augsburg: "Das ist vielleicht ein guter Moment, um das zu spüren."

Schließlich will Leipzig auch in der kommenden Saison in der Königsklasse spielen. Nach nur einem Sieg aus den vergangenen fünf Bundesliga-Spielen beträgt der Rückstand auf die Champions-League-Plätze jedoch schon drei Punkte, das Saisonziel ist gefährdet.

Dennoch sei die Mannschaft für das Spiel am Dienstag (21.00 Uhr/Prime Video) bereit, wie Willi Orban betonte. "Wir wissen, was da für eine Qualität auf uns zukommt, aber wir haben oft genug gezeigt, dass wir diese Gegner ärgern können", betonte der Leipziger Kapitän: "Ich freue mich, das sind Highlight-Spiele."

Auch an Motivation dürfte es den RB-Spielern gegen Real nicht mangeln. Grundsätzlich müsse man "niemanden groß motivieren, auch nicht in der Bundesliga", sagte Orban: "Am Dienstag ist das aber ein Selbstläufer, die Jungs sind heiß. Ich bin davon überzeugt, dass jeder alles geben wird."