Real auch mit einer B-Elf erfolgreich

Fran Garcia jubelt über sein Tor (JORGE GUERRERO)
Fran Garcia jubelt über sein Tor (JORGE GUERRERO)

Real Madrid bleibt auch mit einer B-Elf in der Erfolgsspur. Drei Tage nach dem Einzug ins Champions-League-Finale setzte sich die bereits als spanischer Meister feststehende Mannschaft von Trainer Carlo Ancelotti mit 4:0 (2:0) beim FC Granada durch.

Fran Garcia (38.), Arda Güler (45.+2) und Brahim Diaz (49., 59.) erzielten die Tore der Gäste. Im Gegensatz zum Sieg gegen Bayern München (2:1) änderte Ancelotti sein Team auf zehn Positionen, nur Nationalspieler Antonio Rüdiger blieb in der Startelf. Toni Kroos, Vinicius Junior und Jude Bellingham nahmen zunächst auf der Bank Platz.

Real trifft im Endspiel der Königsklasse am 1. Juni im Londoner Fußball-Tempel Wembley auf Borussia Dortmund.