Rolfes mit "gutem Bauchgefühl" bei Tah

Gehört zu den Leistungsträgern bei Bayer: Jonathan Tah (IMAGO/Laci Perenyi)
Gehört zu den Leistungsträgern bei Bayer: Jonathan Tah (IMAGO/Laci Perenyi)

Sportchef Simon Rolfes blickt optimistisch auf den Poker um die Zukunft von Fußball-Nationalspieler Jonathan Tah bei Bayer Leverkusen. Er habe "ein gutes Bauchgefühl", sagte der 42-Jährige am Mittwoch. Tah merke natürlich, "was hier passiert ist in den vergangenen Jahren und was in der nächsten Saison möglich ist". Deswegen sei er "erstmal entspannt".

Abwehrchef Tah, der auch im Nationalteam bei der Heim-EM zu den Stützen gehören dürfte, besitzt beim deutschen Meister einen Vertrag bis 2025. Bayer-Geschäftsführer Fernando Carro hatte bei Sky zuletzt betont, dass der Verein keinen Spieler ablösefrei gehen lasse. "Das heißt, wir müssen verlängern, sonst werden wir ihn verkaufen", sagte Carro.

Es sei "verständlich" und auch "kein Problem", dass sich ein Spieler "nach einer gewissen Zeit" Gedanken mache, sagte Rolfes. Zuletzt hatte es Berichte über ein mögliches Interesse von Rekordmeister Bayern München an Tah gegeben. Der 28-Jährige spielt seit 2015 für die Werkself.

Dass Carro jüngst erklärt hatte, Leverkusen müsse jedes Jahr "einen großen Verkauf" tätigen, sei "eher eine grundsätzliche Aussage", sagte Rolfes zudem: "Das Ziel ist, dass wir nächstes Jahr eine Top-Mannschaft haben. Wenn man investiert, kann es auch mal sein, dass man Spieler verkaufen muss." Es sei jedoch "ganz klar, dass wir im Sommer keine vier Spieler verkaufen müssen".